• Print

Advent International wird Ankeraktionär der Circet-Gruppe

Am 26. April 2018 schloss Advent International, eines der weltweit führenden Private-Equity-Unternehmen, die Übernahme der Circet Gruppe mit CM-CIC Investissement, dem ehemaligen Mehrheitsaktionär, mit Omnes Capital, den Gründern und dem Management ab. Dank dieser Operation, die von Circets Präsidenten Philippe Lamazou und seinem Managementteam durchgeführt wurde, tritt das Unternehmen in eine neue Entwicklungsphase im Bereich Telekommunikationsdienste in Frankreich und Europa ein. Der stetig steigende Datenverkehr, die großflächige Erschließung mit Glasfasernetzen und regelmäßige Investitionen in Mobilfunk-Infrastrukturen bieten einzigartige Chancen und sind die Grundlage für die ehrgeizigen Wachstumsziele von Circet.

 

Philippe Lamazou, Vorsitzender von Circet, erklärt: Circets Erfolg beruht auf den guten Geschäftsbeziehungen, die wir mit unseren Kunden pflegen. In den letzten Jahren haben wir unser Kompetenzfeld erweitert und unsere Kundenstruktur einerseits mit gezielten Übernahmen in Frankreich als auch durch organisches Wachstum diversifiziert. Wir sind stolz auf die führende Position, die wir mit Hilfe von CM-CIC Investissement in Frankreich erreicht haben, und ich bin überzeugt, dass wir von Circet mit der Unterstützung von Advent unsere Kunden bei ihren europäischen Entwicklungsprojekten heute noch besser begleiten können. Dank der Branchenkenntnis und internationalen Aufstellung von Advent werden wir in eine neue Wachstumsphase eintreten, indem wir die derzeitige Stärke von Circet weiter ausbauen.”

Über Advent International

Advent International wurde 1984 gegründet und ist eine der weltweit führenden Private-Equity-Gesellschaften. Advent hat in über 330 Transaktionen in 40 Ländern investiert und verwaltet zum 31. Dezember 2017 ein Vermögen von rund

35 Milliarden Euro. Mit Niederlassungen auf vier Kontinenten verfügt Advent International über ein eingespieltes internationales Team aus mehr als 190 Anlageexperten in Nordamerika, Europa, Lateinamerika und Asien. Die fünf Kernsektoren der Gruppe sind Finanzdienstleistungen und Business Services, Gesundheitswesen, Industrie, Einzelhandel, Konsumgüter, sowie Technologie, Medien und Telekommunikation. Advent ist seit über dreißig Jahren im Investmentgeschäft tätig und begleitet die Manager der Beteiligungsgesellschaften mit dem Ziel, sie bei ihrer Entwicklung zu unterstützen.

Advent investiert seit über 30 Jahren in Frankreich und hat im Jahr 1997 eine Niederlassung in Frankreich gegründet. Zu den jüngsten Investitionen gehören Idemia, Weltmarktführer für biometrische Identifikationslösungen, Corialis, europäischer Hersteller von Aluminiumprofilen, IPH, einer der Marktführer im Vertrieb von Industriebedarf in Europa, oder Monext, französischer Marktführer in der elektronischen Zahlungsabwicklung. Advent hat auch eine lange Erfolgsgeschichte im Bereich der Medien- und Telekommunikationstechnologie, insbesondere durch seine Beteiligungen an Idemia, Unit 4, KMD, Aircom International, Bulgarian Telecommunications Company, MACH und Italtel. Nähere Informationen: www.adventinternational.com